Open Innovation

Ohne den Mut Neues zu wagen entsteht keine Innovation. Innovationen sind wichtig für den Erfolg von Unternehmen und treibende Kraft für Wirtschaft und Gesellschaft. Das Rad, die Glühlampe, das Internet waren einst Innovationen, ohne die heute kein modernes Leben mehr denkbar wäre. Heute sind die wichtigsten Innovations-Treiber Sustainability und Digitale Transformation. 

An Ideen scheitert es nicht. – Davon gibt es mehr als genug. Innovationshemmnis Nummer 1 ist die mangelnde Bereitschaft zur Veränderung. Unternehmen, die im Tagesgeschäft feststecken, fehlt oft die Zeit und auch der Raum, sich mit neuen Dingen auseinanderzusetzen. Organisationen, denen Tradition wichtiger ist als Weiterentwicklung, fehlt die notwendige Innovationskultur. Häufig sind es auch Mitarbeiter, die sich gegen Neues wehren. Es gibt also viele Gründe für “Open Innovation”.

Wir wollen Brückenbauer für die digitale Zukunft sein. Wir liefern Kunden Impulse für neue Geschäftsmodelle. Und wir möchten Unternehmen helfen zu verstehen, warum “Digitalisierung” deutlich mehr als nur “technologischer Wandel” bedeutet. 

Wir bilden hierfür zusammen mit Unternehmen und Organisationen Projektteams, die sich sowohl aus internen Experten als auch uns als Innovationsmanager sowie Experten für Service Design, Change Management und … Kunden! … zusammensetzen. Diese Art der Co-Creation und Open-Innovation ermöglicht Unternehmen und Organisationen, sogar ganzen Branchen wie dem Tourismus, unterschiedliche Blickwinkel einzunehmen und daraus neue Produkte und Services zu entwickeln.

Eine kurze Geschichte der Zeit

Zu Beginn der 1980er Jahre war man noch der Meinung, alle 100 Jahre würde sich das Weltwissen verdoppeln. Eine Publikation des iBusiness Verlags geht heute von einer Verdoppelung des Weltwissens alle 2 Jahre aus (Quelle). Eines scheint klar zu sein: Mehr Wissen bedeutet auch bessere Chancen auf Innovationen. 

Auch im Tourismus steckt viel Potenzial für Innovationen, doch wird dies meist verhindert durch patriarchalisches Führungsverhalten (“wer zahlt schafft an”) oder dogmatische Verschanzung (“das haben wir immer schon so gemacht und basta”). 

Ein Teil der Lösung für all das besteht darin, selbst zum Gestalter der Zukunft zu werden. Eine anderer Teil besteht in dienender Führung und Facilitation. Und mittels Open Innovation lassen sich Hotels und Destinationen regionsübergreifend besser vernetzen. Wir bei ALPINMARKETING beraten gerade auch Tourismus Destinationen, wie sich Digitale Transformation und Nachhaltigkeitsziele (#sdgs) perfekt ergänzen können. 


TirolerWellnessHotels

Individuell entwickeltes Online Marketing Portal auf Basis WordPress und Zurb Foundation Framework. Plattform für 14 Hotels in Tirol für mehr Sichtbarkeit, Leads und SEO-relevante Verlinkung

LESEN »

Jetzt Unverbindlich Anfragen